Abendmahl auf Distanz

Abendmahl feiern mit Zoom – ist das möglich? Wir wollen es ausprobieren. Am 3. Januar um 10 Uhr nehmen uns Martin und Annette Eichholz mit in dieses Experiment. Allerdings sollte man sich nicht völlig unvorbereitet in der Zoom-Gruppe einfinden. Hier sind einige Hinweise dazu:

Wenn ihr bei euch zu Hause das Abendmahl mitfeiern möchtet, indem ihr Brot esst und Saft trinkt, dann bereitet beides vor dem Gottesdienst vor. Versucht es auch äußerlich so zu gestalten, dass deutlich wird: Hier geschieht etwas anderes als eine normale Mahlzeit. Vielleicht benutzt ihr besonderes Geschirr oder ihr zündet eine Kerze an. Seid kreativ und gestaltet das alles so, wie es euch angemessen erscheint. Eine Abendmahlsfeier zu Hause ist für uns ungewohnt, folgt aber einer langen Tradition – schon in Apg. 2 heißt es von den ersten Christen „…und brachen das Brot in den Häusern“ (Apg. 2.46)  – damals sogar täglich!

Durch Corona hat sich manches verändert. Wir tragen Masken und halten Distanz, um unsere Mitmenschen zu schützen. Gott sieht seit Jahrtausenden, wie sich unsere Formen der Anbetung verändern, oft genug durch äußere Einflüsse bestimmt, so wie wir das auch jetzt erleben. Aber er ändert sich nicht, er ist immer bei uns. Und so können wir getrost neue Wege gehen. Wir sind gespannt!

Christvesper -Link

Dabeisein ist alles. Wenn auch nur digital. Über diesen Link stellen wir unseren diesjährigen Christvesper-Gottesdienst zur Verfügung.

Es soll heute Nachmittag abrufbar sein.

Gesegnete Feiertage!

Coronamaßnahmen

Gemeinden helfen! FeG Spendentag 2020

“Gemeinden helfen!” lautet das Motto des FeG-Spendentages im Dezember 2020. Wir sind bewegt von Gottes Liebe und motiviert, durch unsere Spenden und Gebet viel für die Menschen und Gemeinden in Süd-Ost-Europa bewirken zu können.

Bitte unterstützen Sie das FeG-Spendenprojekt „Gemeinden helfen!“

Durch Ihre Spende ermöglichen Sie christliche Hilfsprojekte in Südost-Europa: Notleidende Menschen erfahren durch Ihre Förderung konkrete Hilfe und bekommen neu Hoffnung durch die Gute Nachricht von Jesus Christus. Vielen Dank für Ihre Spende und Gebete!

Weitere Informationen auf FeG Deutschland

 

Du bist nicht allein – Ermutigung in Corona-Zeiten

Film und Text: Pascal Funk | pascalfunk.de | Sprecher: Mario Neumann

Heiligabend-Gottesdienst

Nun hat sich schon wieder alles geändert – denn die Gemeindeleitung hat beschlossen, ab Heiligabend keine Präsenzgottesdienste mehr durchzuführen.

Der Heiligabend-Gottesdienst wird vorher aufgenommen und zum Download auf YouTube eingestellt. Den Link dazu stellen wir rechtzeitig hier ein und geben ihn auch über den Rundbrief weiter.

Der Gottesdienst am ersten Weihnachtstag fällt aus. Ab 27. Dezember werden wir ausprobieren, wie Gottesdienste über ZOOM stattfinden können – wir sind selbst ganz gespannt darauf, wie das wird!

Herzlich willkommen, Herr Pastor!

Für einen kurzen Moment durften die Masken abgenommen werden – wir wollten wenigstens für die Nachwelt festhalten, dass wir am 22. November 2020 unseren neuen Pastor Martin Eichholz und seine Frau Annette bei uns ganz offiziell begrüßen konnten. Die Corona-Pandemie hatte jeden Schritt der Berufung kompliziert gemacht, von den ersten Kennenlern-Gesprächen über die offizielle Wahl durch die Gesamt-Gemeinde bis zum Einführungsgottesdienst. Keine offiziellen Gäste, keine Grußworte, kein gemeinsames Mittagessen, um diesen Tag zu feiern – es war die sehr ‚abgespeckte‘ Version eines Fest-Gottesdienstes. Aber nichtsdestoweniger freuen wir uns riesig, dass wir nun Ehepaar Eichholz bei uns haben, und sind gespannt auf die gemeinsame Arbeit.

In seiner Predigt machte Bundessekretär Matthias Knöppel deutlich, dass man sich an neue Zeiten vertrauensvoll anpassen kann. Die Vergangenheit ist dazu da, sich dankbar an die Taten und die Begleitung Gottes zu erinnern und daraus Zuversicht zu schöpfen, aber der Blick muss nach vorn gerichtet bleiben, um Gottes Auftrag in dieser Welt umzusetzen. In diesem Sinne wollen wir uns – auch unter erschwerten Corona-Bedingungen – mit Martin Eichholz zusammen auf den Weg machen und freuen uns auf die Zusammenarbeit. Wir wünschen ihm und seiner Frau, dass sie sich schnell in der Region einleben und sich bei uns wohl fühlen.

Open-Air-Worship – abgesagt

Edit: Das Wetter tut uns leider nicht den Gefallen – wir haben uns entschlossen, die Veranstaltung abzusagen. Sobald wir eine geeignete Möglichkeit sehen, wird das aber nachgeholt!!!

In diesen Zeiten muss man erfinderisch sein – und die Möglichkeiten nutzen, die sich ergeben. Deshalb laden wir recht spontan zu einer Veranstaltung ein, die es in dieser Form noch nicht gegeben hat. Zunächst mal der Ort: sie soll auf dem Grundstück gegenüber vom Gemeindehaus stattfinden, denn unter freiem Himmel ist die Stimmung eine völlig andere. Und wir dürfen singen!

Eine Band mit erfahrenen und hochmotivierten Musikern möchte uns dabei begleiten, Musik aus unterschiedlichen Epochen zu singen: klassische Choräle, Lieblingslieder aus neuerer Zeit und ganz neue Stücke, die wir gemeinsam einüben können. Das Ganze soll etwa 90 Minuten dauern – wir beginnen um 18.00 Uhr, wenn es noch hell ist – und wir laden jeden dazu ein, sich gern auch sein Abendessen oder einen kleinen Snack mitzubringen. Auf dem unteren, geschotterten Bereich werden wir Stühle aufstellen, Hartgesottene können aber auch weiter oben auf der Wiese sitzen und picknicken. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, außer vielleicht durch das Wetter, deshalb hoffen wir auf einen goldenen Oktober-Tag!

Eine Anmeldung ist nicht nötig – kommt einfach vorbei und lasst uns alle miteinander eine neue Form der Anbetung ausprobieren.

Weil Weilburg so schön ist…

… planen wir am Samstag, den 5. September, einen Gemeindeausflug dorthin (dafür muss man aber kein Gemeindemitglied sein – jeder ist herzlich eingeladen!). Treffpunkt ist um 9.00 Uhr am Gemeindehaus, um Fahrgemeinschaften zu bilden. Vor Ort wird dann entschieden, wer auf der Lahn paddeln möchte; alternativ kann man auch eine Radtour machen oder in der Stadt spazieren gehen. Auch ein gemeinsamer Abschluss ist geplant. Fragen und Anmeldungen richtet bitte per Email an die Gemeindeleitung oder fragt direkt ein Mitglied des Leitungskreises.