Coronamaßnahmen

Liebe Gemeindemitglieder und Freunde,

mit Sorgen beobachten wir alle die Corona-Entwicklung seit dem Sommer – dem wollen wir uns mit Verantwortung stellen. Deshalb mussten wir die bestehenden Regeln verschärfen: nun müssen auch während der Gottesdienste wieder Mund-Nase-Masken getragen werden.

Auch die Sitzordnung während der Gottesdienste haben wir etwas geändert, um größere Abstände einhalten zu können. Dafür haben wir die Empore wieder geöffnet; bitte die Hinweise beachten.

Mittwochs treffen wir uns um 19:30 Uhr zum gemeinsamen Beten im Gemeindehaus. Die Welt im Großen, aber auch unser kleine Welt braucht Gebet. Wir laden herzlich ein, dabei zu sein.

Mit herzlichen Grüßen

 

Paul Gerhard Schröder

Mitglied der Gemeindeleitung

  1. Oktober 2020

Die wichtigsten Regeln für Teilnahme an Gottesdiensten:

  • Menschen einer Risikogruppe empfehlen wir, keine Veranstaltungen zu besuchen.
  • Personen mit Atemwegserkrankungen dürfen nicht teilnehmen.
  • Das Gemeindehaus darf nur mit Mund-Nasen-Masken betreten werden. Auch während der Gottesdienste müssen Masken getragen werden.
  • Abstandsregel: 1,5 Meter zwischen Personen (‘lichte Weite‘)
  • Wir führen eine Anwesenheitsliste, um Kontaktketten bei Infektionen zu ermöglichen.
  • Vor Beginn einer Veranstaltung bitte Hände desinfizieren.

Open-Air-Worship – abgesagt

Edit: Das Wetter tut uns leider nicht den Gefallen – wir haben uns entschlossen, die Veranstaltung abzusagen. Sobald wir eine geeignete Möglichkeit sehen, wird das aber nachgeholt!!!

In diesen Zeiten muss man erfinderisch sein – und die Möglichkeiten nutzen, die sich ergeben. Deshalb laden wir recht spontan zu einer Veranstaltung ein, die es in dieser Form noch nicht gegeben hat. Zunächst mal der Ort: sie soll auf dem Grundstück gegenüber vom Gemeindehaus stattfinden, denn unter freiem Himmel ist die Stimmung eine völlig andere. Und wir dürfen singen!

Eine Band mit erfahrenen und hochmotivierten Musikern möchte uns dabei begleiten, Musik aus unterschiedlichen Epochen zu singen: klassische Choräle, Lieblingslieder aus neuerer Zeit und ganz neue Stücke, die wir gemeinsam einüben können. Das Ganze soll etwa 90 Minuten dauern – wir beginnen um 18.00 Uhr, wenn es noch hell ist – und wir laden jeden dazu ein, sich gern auch sein Abendessen oder einen kleinen Snack mitzubringen. Auf dem unteren, geschotterten Bereich werden wir Stühle aufstellen, Hartgesottene können aber auch weiter oben auf der Wiese sitzen und picknicken. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, außer vielleicht durch das Wetter, deshalb hoffen wir auf einen goldenen Oktober-Tag!

Eine Anmeldung ist nicht nötig – kommt einfach vorbei und lasst uns alle miteinander eine neue Form der Anbetung ausprobieren.

Weil Weilburg so schön ist…

… planen wir am Samstag, den 5. September, einen Gemeindeausflug dorthin (dafür muss man aber kein Gemeindemitglied sein – jeder ist herzlich eingeladen!). Treffpunkt ist um 9.00 Uhr am Gemeindehaus, um Fahrgemeinschaften zu bilden. Vor Ort wird dann entschieden, wer auf der Lahn paddeln möchte; alternativ kann man auch eine Radtour machen oder in der Stadt spazieren gehen. Auch ein gemeinsamer Abschluss ist geplant. Fragen und Anmeldungen richtet bitte per Email an die Gemeindeleitung oder fragt direkt ein Mitglied des Leitungskreises.

 

Hilfe für Beirut

Ostergruß des Bläserchors

Auf dem REWE-Parkplatz war für alle genug Platz, die am Ostersonntag um 10.15 Uhr gekommen waren, um die Musik des Bläserchors auf dem Dach der katholischen Kirche zu hören. So konnten wir uns wenigstens mal wieder sehen – und uns miteinander über diese Möglichkeit freuen, uns gegenseitig ein gesegnetes Osterfest zu wünschen. Besondere Zeiten erfordern nun mal ungwöhnliche Maßnahmen!

Von St. Josef ging es sofort weiter zur AWO und anschließend auch zur Seniorenresidenz, um den Bewohnern ebenfalls ein kleines Ständchen zu bringen. Margret Speckenbach wohnt zum Glück nach vorne raus und hat sich über unsere Grüße sehr gefreut!

Hier ist das Ganze von oben, so wie Ruben Schrievers Drohne es sah:

Video Drohne

Natürlich gibt es auch was zu hören – herzlichen Dank an Steffi Bille, die diese Aufnahme aus ihrem Dachfenster gemacht hat!

200412 Video Steffi

Helmut Willnat hat vom Rathaus aus dieses Video gemacht:

Bläservesper abgesagt

Mit großem Bedauern haben wir uns dazu entschlossen, die Bläservesper am Sonntag abzusagen. Sobald sich klarer absehen lässt, wie sich die Situation rund um das Coronavirus weiterentwickelt, werden wir nach einem Ersatztermin suchen – aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

Kreativabend

Für Kreative

Lena Rentzing organisiert ab sofort an jedem 1. Freitag im Monat einen Kreativabend, der ab 19.15 Uhr im Foyer des Gemeindehauses stattfindet. Jeder kann teilnehmen und das Projekt mitbringen, an dem er / sie augenblicklich arbeitet, ob Nähen, Stricken, Malen oder Klöppeln – es geht einfach darum, in lockerer Atmosphäre gemeinsam zu werkeln, sich vielleicht ab und zu ein bisschen zu ermutigen oder Tipps zu geben und bei der Arbeit auch nette Gespräche zu führen. Eine gute Idee mit wenig Aufwand – seid doch mit dabei!

Zuhause ist es auch ganz schön

Nach den kanadischen Impressionen sind wir wieder in Kierspe angekommen, zumindest was die Fotos im Foyer betrifft. Paul Gerhard Schröder hat sich bei unterschiedlichen Wetterlagen – Nebel, Raureif und drohendem Gewitter – umgesehen und zeigt uns seine manchmal überraschenden Eindrücke.

Journal gestalten