Hygiene-Konzept für die Corona-Pandemie

Stand: 11.06.2020

Es hat nicht wirklich Spaß gemacht, diese Regeln zu sammeln, zu diskutieren, aufzuschreiben und umzusetzen. Aber wir als Gemeinde halten sie ohne Diskussion ein, weil das wichtig ist. Wenn wir noch etwas Wichtiges vergessen haben, dann ruft uns bitte an oder schickt uns eine Mail. 

Mit Humor lässt sich das alles viel besser ertragen. Also lächeln – trotz Maske. Und Abstand wahren. 

Die Gemeindeleitung

 

Allgemeine Regeln

  • Menschen einer Risikogruppe empfehlen wir, keine Veranstaltungen zu besuchen.
  • Personen mit Atemwegsinfektionen dürfen nicht teilnehmen.
  • Es gelten die behördlichen Hygiene-Regeln
  • Die Anweisungen der Gemeindeleitung werden befolgt
  • Mund-Nasen-Masken bei allen Veranstaltungen tragen. Vortragende sind ausgenommen.
  • Abstandsregel: 1,5 – 2 Meter zwischen Personen – Personen einer Hausgemeinschaft dürfen nebeneinander sitzen.
  • Bestuhlung mit 2 Meter Abstand zum nächsten Stuhl
  • Keine Prospekte, Programme, Flyer usw. auslegen (im gesamten Haus)
  • Nicht benutzte Räume müssen abgeschlossen sein
  • Anwesenheitslisten führen (Kontaktketten) (bitte 2 Tage nach der Veranstaltung vollständig ausgefüllt an ein Mitglied der Gemeindeleitung übergeben / mailen)
  • Nach der Veranstaltung: Desinfektion von benutzten Gegenständen, Türgriffen und Klinken
  • Nach der Veranstaltung: Desinfektion von technischen Geräten (Mikrofone usw.) durch die Techniker

Regeln für den Gottesdienst

  • Türen zum Gemeindesaal stehen offen, so dass keine Griffe benutzt werden müssen.
  • Vor Beginn einer Veranstaltung Hände desinfizieren
  • Empore ist geschlossen
  • Eine Entscheidung über Abendmahls-Gottesdienste ist noch nicht getroffen
  • Keine Liederbücher auslegen
  • Kein Gemeindegesang
  • Keine Mitwirkung des Bläserchores
  • Kein Kindergottesdienst
  • Keine Kleinkind-Betreuung
  • Keine Teestube nach dem Gottesdienst
  • Keine Garderobe verfügbar: Bitte Mäntel und Jacken mit zu den Stühlen nehmen. Dort ist Platz
  • Kollekte bitte wie bisher in die große Urne im hinteren Teil des Saales einwerfen

Eingang und Ausgang beim Gottesdienst

  • Maskenpflicht
  • Abstandsregeln beim Betreten, Warten und Verlassen beachten
  • Jeder Teilnehmer muss beim Betreten registriert werden
  • Nach der Registrierung Hände desinfizieren
  • Dann bitte sofort Platz nehmen
  • Wer den unteren Eingang benutzt, sitzt im Saal links und in der Mitte – wer den oberen Eingang benutzt, sitzt in der Mitte und rechts.
  • Nach Ende des Gottesdienstes bitte den Anweisungen über Mikro folgen.

Ordner für den Gottesdienst

  • 2 eingewiesene Ordner am unteren Eingang: Information und Namenserfassung
  • 2 eingewiesene Ordner am oberen Eingang: Information und Namenserfassung
  • 3 eingewiesene Ordner im Saal

Folgende Veranstaltungen / Gruppen können stattfinden:

  • Mittwochs-Gebetsandacht
  • Frauenkreis
  • Senioren-Forum (aber ohne Kaffeetrinken)
  • Italienische Gemeinde
  • Musikproben von Bands
  • Hauskreise der Gemeinde
  • Gemeindeversammlungen

Es gelten die allgemeinen Regeln und die Regeln für den Gottesdienst. Verantwortlich sind die Leiter der Veranstaltung / Gruppe, auch für die Übermittlung der Anwesenheitslisten.

Folgende Veranstaltungen / Gruppen fallen weiterhin aus:

  • Café Jedermann
  • Teestube nach dem Gottesdienst
  • Kindergottesdienst
  • Kleinkindbetreuung
  • Pfadfinder (wir sind in Planung, unter welchen Bedingungen wir wieder starten können)
  • Teeniekreis (wir sind in Planung, unter welchen Bedingungen wir wieder starten können)

Virtuelle Veranstaltungen sind natürlich möglich und erwünscht.

 

Veröffentlichung des Hygiene-Konzeptes

  • Auf der Homepage der Gemeinde
  • Durch den Mail-Rundbrief der Gemeinde
  • Durch Brief an die Mitglieder ohne Mail-Anschluss
  • Aushang an verschiedenen Stellen im Gemeindehaus
  • Durch Abkündigungen im Gottesdienst und den Veranstaltungen

 

 

Ostergruß des Bläserchors

Auf dem REWE-Parkplatz war für alle genug Platz, die am Ostersonntag um 10.15 Uhr gekommen waren, um die Musik des Bläserchors auf dem Dach der katholischen Kirche zu hören. So konnten wir uns wenigstens mal wieder sehen – und uns miteinander über diese Möglichkeit freuen, uns gegenseitig ein gesegnetes Osterfest zu wünschen. Besondere Zeiten erfordern nun mal ungwöhnliche Maßnahmen!

Von St. Josef ging es sofort weiter zur AWO und anschließend auch zur Seniorenresidenz, um den Bewohnern ebenfalls ein kleines Ständchen zu bringen. Margret Speckenbach wohnt zum Glück nach vorne raus und hat sich über unsere Grüße sehr gefreut!

Hier ist das Ganze von oben, so wie Ruben Schrievers Drohne es sah:

Video Drohne

Natürlich gibt es auch was zu hören – herzlichen Dank an Steffi Bille, die diese Aufnahme aus ihrem Dachfenster gemacht hat!

200412 Video Steffi

Helmut Willnat hat vom Rathaus aus dieses Video gemacht:

Bläservesper abgesagt

Mit großem Bedauern haben wir uns dazu entschlossen, die Bläservesper am Sonntag abzusagen. Sobald sich klarer absehen lässt, wie sich die Situation rund um das Coronavirus weiterentwickelt, werden wir nach einem Ersatztermin suchen – aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

Für Kreative

Lena Rentzing organisiert ab sofort an jedem 1. Freitag im Monat einen Kreativabend, der ab 19.15 Uhr im Foyer des Gemeindehauses stattfindet. Jeder kann teilnehmen und das Projekt mitbringen, an dem er / sie augenblicklich arbeitet, ob Nähen, Stricken, Malen oder Klöppeln – es geht einfach darum, in lockerer Atmosphäre gemeinsam zu werkeln, sich vielleicht ab und zu ein bisschen zu ermutigen oder Tipps zu geben und bei der Arbeit auch nette Gespräche zu führen. Eine gute Idee mit wenig Aufwand – seid doch mit dabei!

Zuhause ist es auch ganz schön

Nach den kanadischen Impressionen sind wir wieder in Kierspe angekommen, zumindest was die Fotos im Foyer betrifft. Paul Gerhard Schröder hat sich bei unterschiedlichen Wetterlagen – Nebel, Raureif und drohendem Gewitter – umgesehen und zeigt uns seine manchmal überraschenden Eindrücke.

Journal gestalten

Seminar des Sauerlandkreises

Weihnachtszeit

Mit Schattenrissen von sich selbst haben die Pfadfinder große Figuren gebastelt, die schon vom Kindergottesdienst für die Weihnachtsfeier am letzten Sonntag verwendet wurden. Viele Gäste haben daran teilgenommen, sich mit den Kindern an ihrem Stück gefreut und unseren prächtigen Weihnachtsbaum bewundert. Diese Dekoration wird uns weiterhin begleiten – vom Christmal Carol Singing bis zu den Weihnachtsgottesdiensten (Christvesper 17 Uhr/ Weihnachtsgottesdienst 10 Uhr).

Christmas is coming

Advent, Advent … da braucht man jedes Jahr hübsche Karten, Geschenkanhänger und Ideen für nette kleine Geschenke. Deshalb bieten wir am 28. November wieder allen Selbermachern an, individuelle Kreationen unter Anleitung von Britta Strangfeld selber herzustellen. In der Zeit zwischen 18 und 21 Uhr treffen wir uns dafür bei Punsch, Spekulatius und Weihnachtsmusik – da wird schon die Festvorbereitung stimmungsvoll.

Männerwandern am Feiertag

Ab und zu muss man mal raus – deshalb bieten wir am 3. Oktober wieder ein Männerwandern an. Um 15 Uhr treffen sich alle wanderlustigen Männer jeden Alters auf dem Parkplatz vor dem Jugendzentrum Bahnhof93 (Kölner Straße 112) – und dort endet die Wanderung auch mit einem Kaltgetränk und nahrhaften dicken Sauerländern, um wieder zu Kräften zu kommen. Ladet alle Freunde, Nachbarn und Kollegen ein!